INVESTOR RELATIONS CENTER

RWE Aktiengesellschaft

Termine

Datum Beschreibung
11.11.2021 Telefonkonferenz für Investoren und Analysten über die ersten drei Quartale 2021
12.08.2021 Zwischenbericht über das erste Halbjahr 2021
12.08.2021 Telefonkonferenz für Investoren und Analysten über das erste Halbjahr 2021

Unternehmensprofil

Our energy for a sustainable life

Seit mehr als 120 Jahren versorgt RWE Menschen und Unternehmen zuverlässig mit Strom. RWE sorgt dafür, dass Strom da ist, wenn er gebraucht wird, bei Tag und Nacht, bei Wind und Wetter, zu jeder Jahreszeit. Heute ist RWE ein auf die Stromerzeugung und den Energiehandel spezialisiertes Unternehmen, das seinen Beitrag dazu leisten will, dass sich auch die Energiewirtschaft grundlegend erneuert – hin zu einer nahezu CO2-freien Stromerzeugung, die sicher und bezahlbar bleibt. Bis 2040 möchte RWE die Stromproduktion des Konzerns so weit umgestellt haben, dass der Anspruch der Klimaneutralität erfüllt wird. Dabei setzt RWE auf einen zügigen Ausbau der erneuerbaren Energien, die verstärkte Nutzung von Speichertechnologien und den Einsatz von CO2-neutralen Brennstoffen für die Stromerzeugung.

Der RWE-Konzern hat sein operatives Ergebnisziel für das Geschäftsjahr 2019 erreicht: Das bereinigte EBITDA lag mit 2.489 Mio. € am oberen Rand der prognostizierten Bandbreite. RWE hat einen konzernexternen Umsatz (ohne Erdgas- und Stromsteuer) von 13.125 Mio. € in 2019 erwirtschaftet.

Der RWE-Konzern ist in fünf Segmente untergliedert. (1) Offshore Wind, (2) Onshore Wind/Solar, (3) Wasser/Biomasse/Gas, (4) Energiehandel und (5) Kohle/Kernenergie. Die Segmente (1) bis (4) bilden das Kerngeschäft von RWE. Hier will der Konzern wachsen. Unter (5) ist die deutsche Stromerzeugung aus Braunkohle, Steinkohle und Kernenergie zusammengefasst. Für diese Technologien gibt es staatlich vorgegebene Ausstiegspfade, sodass der Rückbau von Anlagen und die Rekultivierung von Tagebauflächen im Vergleich zur Stromproduktion an Bedeutung gewinnen werden.

Ende 2019 verfügte RWE über ein Erneuerbare-Energien-Portfolio mit einer Gesamtkapazität von 9,9 GW (pro rata). Windparks an Land (onshore) und im Meer (offshore) machen mit 8,6 GW den Großteil der Erzeugungsleistung aus. Bei der Offshore-Windkraft ist RWE die Nr. 2 weltweit. RWE möchte seine Windkraft- und Solarkapazitäten, die Ende 2019 bei 8,7 GW (pro rata) lagen, bis Ende 2022 auf über 13 GW erhöhen. Dafür plant RWE Nettoinvestitionen von jährlich 1,5 bis 2,0 Mrd. € ein; durch die Reinvestition von Erlösen aus dem Verkauf von Projektbeteiligungen können die Bruttoausgaben sogar wesentlich höher ausfallen. In technologischer Hinsicht liegt das Augenmerk auf Windkraft und Photovoltaik. Geografisch wird sich RWE auf Märkte in Europa, in Amerika und im asiatisch-pazifischen Raum konzentrieren.

Dividende

01.07.2020: 0,80 EUR (Jährlich)

Ansprechpartner

Sabine Gathmann

Altenessener Straße 35
45141 Essen
Deutschland

sabine.gathmann@rwe.com

Tel.:0049 201 5179-3115
Fax.:0049 201 12 15033

Diese Inhalte werden Ihnen präsentiert von der .